Sekte des Allwissens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sekte des Allwissens

Beitrag  Hel am So Mai 31, 2015 6:44 pm

Allgemeine Informationen

Die Sekte des Allwissens ist keine wirkliche Sekte in diesem Sinne. Viel mehr handelt es sich um eine Zusammenkunft von Gelehrten und Magiern. In ihren Sitzungen reden sie über ihre neuesten Erkenntnisse und Theorien, wodurch sie versuchen die Welt ein bisschen besser zu machen. Sie sind es auch, welche durch Verzauberung die so genannten Teleporter erstellen konnten. Der Name stammt übrigends von den Gründungsmitglied Eboneezer Cornwold, welcher sich über den Eifer lustig machen wollte, mit dem die geistlichen Recken ihn und seine Mitgelehrten überwachten. Der Vorwurf der Praktizierung schwarzer Künste und der Gotteshetze wurde allerdings nie bestätigt. Die Sekte des Allwissens gibt es nun seit fast 400 Jahren und mit Hilfe der Teleportern wurde sie weltberühmt. Heute gelten sie als die klügsten Wesen von ganz Helodrias.

Erkennungsmerkmale

Die Mitglieder der Sekte des Allwissens tragen in der Öffentlichkeit gerne einen blauen Mantel mit einer goldenen Knopfdoppelreihe. Außerdem tragen sie darauf eine rote Scherbe. Auch das Tragen von Buttons, die einen Zirkel oder ein gleichschenkeliges Dreieck zeigen sind nicht ungewöhnlich.

Ideologie

Die Allwissenden legen den Fortschritt über alles. Viele Arbeiten nicht selten ganze Tage durch um bei einem Treffen mit einem anderen Mitglied mit seinem Erfolg zu prahlen. Sie glauben nur an das, was Wissenschaftlich belegt wurde und deswegen sind sie jeglicher Göttersage sehr skeptisch gegenüber.

Rangordnung und Anführer
Ganz oben steht der Ordensmeister, welcher aktuell von Sergej Swago gestellt wird. Er leitet und richtet alle jährlichen Treffen aus, bei dem die 60 Mitglieder mit ihren Assistenten teilnehmen. Weitere Abstufungen gibt es offiziell nicht, allerdings kämpfen die Gelehrten oftmals um Anerkennung durch Fortschritt.

Entstehung

Ursprünglich gab es nur Wettstreite unter den Gelehrten und den Magiern. Stiftungen wurden von Königen erlassen, Preisgelder wurden ausgerufen, doch ging es dabei nur um kleine Erfolge um die Wirtschaft, oder das Militär anzukurbeln. Eboneezer Cornwold, seines Zeichens ein berühmter Chemiker und Magier, war über diesen Umstand mehr als erzürnt. Die Wissenschaft durfte sich nicht mit Kleinigkeiten herumärgern. Sie musste großes Schaffen und so rief er viele Kollegen seines Faches zusammen um diesen Umstand zu diskutieren. Die Lage war klar es musste ein neues System her, dass nicht die Einfältigen belohnte, die einen extra Haken an einen Hammer bauten um dann Gelder zu bekommen, weil man so viel leichter falsche Nägel rausziehen konnte.
Eboneezer Cornwold und seine Kollegen gründeten somit also die Allwissenden. Sie traten immer gemeinsam zu den Wettstreiten an und gewannen dank entsprechender Kapazitäten auch immer. Das Geld wurde verwendet um Mitglieder mit weniger Einkommen zu unterstützen und die jährlichen Treffen zu finanzieren. Bald schon kamen allerdings die geistlichen Recken hinzu. Sie rochen in der Vereinigung Gotteslästerung und ganz unrecht hatten sie nicht. Einige Mitglieder arbeiteten an Theorien um die Götter als solche völlig zu widerlegen. Andere wiederum entführten Wesen für ihre Experimente, doch die Spuren verwischten sich irgendwann. Irgendwann hatte Eboneezer Cornwold also nahezu täglich einen der Recken in seinem Haus, der ihn über verschiedene Dinge ausfragte. Er machte sich allerdings einen Spaß daraus die Organisation einfach in eine Sekte umzutaufen, immerhin war ja ein jeder der Wissen schaffte klüger als ein Gott, der etwas so dumpfes wie Krieg symbolisierte. Also würde er ohnehin in Ungnade fallen.
avatar
Hel
Admin

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://foras.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten