Drachenkrieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Drachenkrieger

Beitrag  Hel am Do Aug 06, 2015 2:10 pm

Allgemeine Informationen

Die Drachenkrieger ist die wohl bekannteste Spezialeinheit innerhalb Helodrias. Unter dem Kommando des nördlichen Reichs haben sich hier Drachen und Menschen zu je Zweierteams zusammen gefunden. Dabei bilden die beiden Wesen eine Einheit und ergänzen sich gegenseitig. So sind die Menschen kleiner und können dadurch die Ablenkung durch einen Drachen nutzen um einem Monstrum den vernichtenden Schlag zu geben. Außerdem fallen Menschen in Helodrias weniger auf als einer der gepanzerten Flugechsen.
Die Drachen hingegen bieten andere Vorteile, unglaubliche Kraft, einen harten Panzer und einen Atem, der nahezu alles vergehen lassen kann. Nicht selten wurde schon berichtet, dass die Menschen auf den Drachen reiten um schnell zwischen denn Frontabschnitten hin und her wechseln zu können, oder um Berichte an ihren König zu übergeben. Außerdem kämpfen die Drachen an der Seite von den Menschen, was es ihnen ermöglicht sich wie eine Fräse durch kleinere Gruppen zu schlagen.

Selbst die Hexer halten Abstand davon einen Drachen zu erschlagen, welcher mit einem Nordmenschen eine solche Symbiose eingegangen ist. Zum einem da die beiden normale Wesen sind, zum anderen weil durch die über Jahre und Jahrzehnte antrainierte Teamarbeit ein solches Gespann kaum zu stoppen ist. Deswegen gelten die Drachenkrieger auch als die Gefährlichste aller Einheiten.

Doch was hindert den König Lumor Vandari daran sich eine Legion von Drachenkriegern zu halten? Zum einen ist die Ausbildung hart. Drache und Mensch müssen sich nicht nur im Kampf beweisen, sondern über viele Jahre eine Einheit bilden, die darin thront, dass die Drachen und Menschen eine telepathische Verbindung aufbauen, die über mehrere Kilometer geht. Sie müssen zusammen essen, schlafen und reden. Oftmals brechen die Probanden, welche zusammen arbeiten wollen, alle Kontakte zur Außenwelt ab und haben dadurch nur noch ihren Partner als Bezugsperson. Außerdem sterben viele der Wesen schlicht bei der Ausbildung, oder den ersten Kämpfen, in welchen sich die Rekruten sich beweisen müssen.
Ein weiteres Problem ist, dass die Drachen an sich ein friedliches Volk ist, dass sich auf Rechtssprechung besinnt. So gelten viele der Drachenkrieger aus ihren Reihen als unwürdig, auch wenn sie im Rest des nördlichen Reiches als Helden gefeiert werden.

Anders ist allerdings das Empfinden der Rest der Welt. Die Drachenkrieger werden vom elfischen Königshaus gefürchtet und auch die anderen Rassen sehen sie als unheimliche Krieger. Davon, dass die Leben der beiden Partner verknüpft sind, bis hin dass sie durch die Augen des anderen sehen können gibt es viele Gerüchte über diese Einheit.
Wahr ist allerdings, dass die Kreaturen nicht nur über mehrere Kilometer mittels ihrer Gedankenkraft kommunizieren können, sondern dass die Leben der beiden Wesen wirklich miteinander verwoben sind. Allerdings anders als es die meisten Wesen glauben. Durch ein Ritual, dass den beiden Wesen erst diese Verbindung ermöglicht werden die Geister miteinander verbunden. Stirbt also einer der Wesen hängt sein Geist immer noch an seinem Partner fest. Dies ist dann die Geburtsstunde eines Grendels.
Durch die Verbindung gelten die Drachenkrieger übrigens als perfekte Spione, da menschliche Krieger sich in fast jeder Position einschleichen könnten und selbst wenn man sie entdeckt und stellt, würde man immer noch gegen einen Elitesoldaten und einer gebäudehohen Echse kämpfen müssen.
Abschließend wäre noch zu erwähnen, dass Drache und Mensch immer gleich alt werden. So werden Drachenkrieger rund 450 Jahre alt.

Erkennungsmerkmale

Am ehesten erkennt man die Drachenkrieger, an ihren aufwändigen Prachtrüstungen, ihren Artefakten, oder an an der riesigen Flugechse, die versucht immer in der Nähe eines Menschen zu sein. Allerdings können sich die Drachenkrieger durchaus perfekt tarnen, damit niemand sie verdächtigt.

Ideologie

Drachenkrieger sind in erster Linie Krieger die Kelthor unterstehen. Mut und Treue sind eben so ihre Motive, wie auch der Wunsch die Gerechtigkeit zu bringen die der König der Menschen versprochen hat.

Rangordnung und Anführer

Die Drachenkrieger sind allesamt gleichen Ranges und unterstehen einzig und alleine dem König Lumor Vandari. Im normalen Militär werden sie mit hohen Offizieren gleichgestellt, weshalb ein Drachenkriegergespann auch eine Festung im Namen der Vandari halten kann.

Entstehung

Drachenkrieger wurden lt. der Legende auf der Empfehlung von Kelthor und Herodin erschaffen. Sie haben den Wesen während des großen Elfenkrieges gezeigt wie man sich verbindet um so die Freundschaft ihrer Völker zu stärken und ihnen den entscheidenden Vorteil für die Schlachten zu geben. Doch die Wesen waren nicht so stark wie ihre Götter es vermuteten und so wurden die ersten Grendel geboren. Dennoch wurde die Kunst bis heute beibehalten.
Während früher die Drachenkrieger noch als Gesandte der beiden Götter galten, änderte sich dies schlagartigen mit dem Götterkrieg. Inzwischen werden sie nur noch als militärische Elite angesehen, welche höchste Ränge und Ämter bekleiden.
avatar
Hel
Admin

Anzahl der Beiträge : 336
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://foras.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten