Geomantie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geomantie

Beitrag  Hel am So Nov 01, 2015 6:20 pm

Wirkung:

Die Erde gilt als eines der stärksten Elemente, da sie zwar von Luft verwirbelt, vom Feuer verbrannt, oder von Wasser geflutet werden kann, sich aber dennoch immer wieder behauptet. Als Kunst dieses Element zu meistern bezeichnet man die Geomantie. Diese Zauberrichtung gilt als ein großer Überbegriff, da sich die Geomantie als vielseitiger entpuppt hat, als die Meisten annehmen würden. Anders als in der Vorstellung der meisten Bauern sind Geomanten nämlich nicht ein paar Bücherwürmer in einem Sandkasten, sondern oft hoch spezialisierte Magier.
So gibt es extra Geomantiespezialisierungen die, darauf bauen der Erde möglichst viele Mineralien abzuzweigen, um so Pflanzen besser wachsen zu lassen. Aber auch das Erspüren von Erschütterungen, oder das Finden von Unregelmäßigkeiten sind für viele Geomanten ein angestrebtes Ziel. Da wundert es nicht, dass viele Geomagier sich den Kampf gegen Untote verschworen haben und regelmäßig Friedhöfe nach Unregelmäßigkeiten in der Erde absuchen.
Doch auch der Kampf ist mit der Geomantie möglich. So kann die Erde selbst zum Schutzwall werden, man kann Steine oder Erze, welche im Boden sind, auf Gegner werfen, oder mit Hilfe der Zauberei Fallen stellen, Höhlen einstürzen lassen oder andere Schikanen nutzen. Durch diese Vielseitigkeit ist es nur wenigen und sehr mächtigen Magiern vergönnt sich in alle Bereiche der Geomantie durchzuarbeiten.

Rasseneinschränkung:

Keine

Magieart:

Die Magie wurde von Monsorikus erst an die Wächter und später an die komplette Schöpfung übergeben, um den Wesen die Bedürfnisse der Natur näher zu bringen. Deswegen ist dies eine natürliche Magie.
avatar
Hel
Admin

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://foras.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten