Drei Flüche des Weltenwolfes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Drei Flüche des Weltenwolfes

Beitrag  Hel am Sa Mai 16, 2015 1:14 am

Zwar befreiten die Götter Helodrias vor dem Weltenwolf und ließen ihre Geschöpfe auf die Erde los, doch in all ihrer Pracht waren die Hohen blind vor den Gefahren für die Sterblichen, welche sie schufen. So hatte der Weltenwolf diese Welt auch gerne als Spielball in den Mund genommen, wodurch erst die Krater für die Meere geschaffen wurden. So kam es auch, dass der verdorbene Speichel des Wolfes bis heute an manchen Stellen keine Grashalme wachsen lässt. Doch die Wüsten und die Meere sind nicht das einzige Zeugnis von dem Untier.
So soll seine bösartige Magie stark genug gewesen sein um 3 Menschen in einen Krater zu locken und ihnen die drei großen Krankheiten zu geben. Wieso ausgerechnet Menschen? Vielleicht weil es Kelthor war, der den Weltenwolf erschlagen hat, vielleicht aber auch, weil die Rasse so Anpassungsfähig und damit besonders empfänglich für den Einfluss des Bösen war.

So wurden die drei Ersten der Fluchkrankheiten geschaffen. Vampirismus, Lykanthropie und die Seelust, die ein Wesen in einen Nereiden verwandeln kann, wurden weit über die Grenzen der Menschheit heraus getragen und befielen daraufhin fast jede Rasse.
Was aber noch schlimmer schien war die Macht, die von den Überresten der ersten Verdammten ausgingen. So wurden die 3 Schmuckstücke aus unzerstörbaren Körperteilen, welche mit ihrer dunklen Macht eines Tages den Weltenwolf wieder zusammen setzen sollen, erschaffen. So wird der Reißzahn des Vampires zum Gebiss des neuen Wolfes, das Fell des Werwolfes zu einem Teil des Weltentiers, sowie die Sehne des Nereiden zum Fleisch des Monstrums.
avatar
Hel
Admin

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://foras.forumieren.net/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten