Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Storyline

Beitrag  Kelthor am Mi Mai 20, 2015 12:27 pm

In Helodrias ist es ruhig, wenn man von den Kriegen zwischen bestimmten Völkern einmal absieht, sowie von den Taschendieben, Räubern, Mörder und Scharlatane, die sowieso immer wieder auftauchen und für ein wenig Würze im alltäglichen Leben der Bewohner Helodrias sorgen. Hier und da gibt es auch Annäherungsversuche zwischen verfeindeten Rassen, doch der Grund hierfür ist nicht, dass sie des Kämpfens leid sind, sondern, dass alte Feinde sich aus ihren Gräbern erheben und das Chaos, welches in der Vergangenheit die Welt der unzähligen Rassen erschüttert hatte. Diese alten Feinde, deren Namen allein schon genügt selbst einen stolzen Drachen zum Erzittern zu bringen, sind zurück mit einem Ziel: Sie wollen die drei Reiche unterwerfen und somit den Feind allen Lebens wieder zum Leben erwecken: den Weltenwolf, denn da nun fast alle Götter tot sind, hätten sie ein leichtes Spiel, möchte man meinen.
Die freien Völker wappnen sich jedoch bereits gegen die aufkommende Bedrohung. Lange würde es jedoch nicht mehr dauern bis der bevorstehende Krieg mehr wird, als ein bedrohliches Flackern im Süden, denn bisher war nur einer dieser unheilvollen Gegenstände erschienen. Die Rufe nach Kelthor, dem letzten verbliebenen Gott, werden laut, doch dieser schweigt und auch seine Krieger eilen nicht zu Hilfe. Hat Kelthor der Welt den Rücken gekehrt? Sind seine Krieger nur ein Mythos? Fragen, die die Herrschenden verzweifeln ließen. Junge und Alte werden ausgeschickt um eine Antwort oder gar den Gott selbst oder dessen Krieger zu finden. Vielleicht findest du das, was die Völker sich wünschen oder gar das, wovor sie sich am aller meisten fürchten..
avatar
Kelthor
Admin

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten