Lykanthropie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lykanthropie

Beitrag  Kelthor am Mi Mai 20, 2015 3:31 pm

Lykanthropen, wie die Erkankten genannt werden, sind Wesen, die bei Tag Menschen sind und bei Nacht zu wolfsähnlichen Wesen werden, ein Wesen weder Mensch noch Tier. Anfängliche Symptome für Lykanthropie ist das Bedürfnis während der Nacht -besonders bei Vollmond- nach draußen zu gehen. Bei fortschreiten der Krankheit wissen die betroffenen nicht mehr was in der letzten Vollmondnacht geschah und 4 Vollmonden im Mondlicht fangen sie an sich in Wesen zu verwandeln die weder Wolf noch Mensch sind und sich nur noch danach sehnen zu morden bis der Mond wieder gesunken ist. Alles beginnt bei Vollmond bis sich der Betroffene jede Nacht verwandelt, dann unkontrolliert am Tag und schlussendlich bleibt der Lykanthrop in seiner bestialischen Gestalt und jedes menschliche Verhalten weicht aus dessen Geist. Sein einziges Verlangen ist es nun zu morden. Selbst eine Phönixträne würde im Endstadium dieser Krankheit keinen Sinn mehr ergeben, da die ursprüngliche Person tot ist, somit ist die einzige Möglichkeit den Lykanthropen zu erlösen ihn mit einer Silberklinge zu töten. Anders würden die Wunden wieder heilen. Auch kann man einen Lykanthropen nur mit Silber wirklich schaden, außer man wirft den Befallenen in einen Lavasee oder setzt ihm andere extremen Einflüssen aus.
Übertragen wird die Krankheit durch ein Gift welches sich in den Klauen und den Zähnen befindet. Wichtig ist außerdem, dass man durch Lykanthropie nicht länger leben wird, als vorher.
Entstanden soll die Krankheit sein, als ein Mann der von einem tollwütigen Wolf gebissen wurde, sich in eine Höhle geflüchtet haben, die sich als ein alter Tempel heraus gestellt hatte und als er sich gegen einen Stein gelehnt hatte, soll der Boden unter ihm nachgelassen haben und er soll unter Steinen begraben, bewusstlos aufgefunden worden sein - Stunden später. Als seine Wunden wieder verheilt waren, begannen die zuvor benannten Symptome bis er schließlich zu einer Bestie wurde und von einem Hexer getötet wurde, zuvor jedoch verletzte und tötete er viele Wesen. Unglücklicherweise fiel der Leichnam über eine Klippe und wurde nie wieder gefunden. Zurück blieb der Fluch, der heute den Hexern wohl die meiste Arbeit beschert.
Wichtig anzumerken ist, dass Drachen, Phönixe, Tierwesen und Antare nicht an der Lykanthropie erkranken können.
avatar
Kelthor
Admin

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten