Fenriskinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fenriskinder

Beitrag  Kelthor am Mi Mai 20, 2015 8:34 pm

Allgemeine Informationen

Die Fenriskinder oder auch Wolfskinder sind Wesen aus allen Rassen und aufgrund ihrer geringen Zahl sind sie als Geheimbund tätig, der hier und da kleinere Sabotagen anrichtet um mit den möglichen Mitteln ein wenig für Zwist unter den Völkern zu sorgen. Momentan übersteigt ihre Zahl die 300 nicht.
Sie wollen die Gegenpartei zu Kelthors Kult und seiner Garde bilden und mithilfe ihres noch brennenden Gottes etwas neues schaffen, da die jetzige Welt zum Sterben geboren wurde.

Erkennungsmerkmale

Die Anhänger dieses Kultes tragen keine besondere Merkmale. Lediglich an ihren Kultstätten hängen Banner mit einem Wolfskopf auf. Während solcher Treffen werden stets schwarze Kutten getragen, die sie kurz vor der Kultstätte anziehen.

Ideologie

Die Wolfskinder glauben an den Weltenwolf, Anarchie und die Zerstörung der bestehenden Welt, sowie der Schaffung einer neuen. So glauben sie daran, wenn sie ihre Feinde töten, die drei Reiche unterwerfen und die aus den Gebeinen ihrer Feinde einen Tempel bauen, wo sie die 3 Gegenstände opfern, können sie den Weltenwolf wiederbeleben. Dieser wird daraufhin die Welt zerstören, aber seine treuen Anhänger ins Paradies führen.

Rangordnung und Anführer

Die obersten Führer der Fenriskinder sind die Kar Ashir, welche die Schmuckstücke tragen und welchen somit die größte Macht besitzen. Danach folgen die Priester und danach die einfachen Mitglieder, die von den Priestern als Kinder bezeichnet werden.

Entstehung

Die Fenriskinder sind vor Urzeiten entstanden, jedoch ist das genaue Entstehungsdatum nicht bekannt. Sicher ist, dass sie vor dem Götterkrieg entstanden sind und durch die vielen Toten wurden sie in ihrem Glauben nur noch bestärkt, da sie die Götter als immer fehlerhafter erkannten. Ein weiteres glückliches Ereignis war das Auftauchen der 3 Krankheiten, die sie als weiteren Wink des Schicksals sahen, sowie deren Tod, da sie aus einem Zahn des Vampirs ein Schwert und aus dem Fell des Wolfes einen Umhang  fertigten. So wurden schlussendlich die Kar Ashir geboren, denn ihren Anführern gaben sie die Gegenstände. Die einzige Ausnahme bildet hierbei der Armschutz der Nereiden, welcher anderweitig angefertigt wurde. Mithilfe dieser konnten die Wolfskinder mehr Anhänger gewinnen und schließlich eine Armee formen, die sie zu ihrem Ziel führen sollte, doch plötzlich tauchte Kelthors Garde auf und machte ihnen ihren Plan zunichte, weswegen die Vereinigung wieder in der Versenkung verschwand, sodass alle glaubten sie seien tot, doch das waren nur ihre Anführer. Ihre Hoffnung war nicht gestorben, da sie immer noch im Besitz der drei Gegenstände waren.
Einen gaben sie einem jungen aufstrebenden und vielversprechenden Priester (der Armschutz), und das Schwert wurde dem Anführer der Dson Adeus gegeben um ihn während der Bündnisverhandlungen positiv zu stimmen, was ihnen auch gelang. So herrschte zwischen den beiden Vereinigungen ein Bündnis, welches wohl zukünftig für ziemlich viel Schaden sorgen konnte.
Der dritte Gegenstand ging ebenfalls an eine Person der Sekte, allerdings ist über sie bisher noch nichts bekannt.
avatar
Kelthor
Admin

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://helodrias.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten